Sie befinden sich hier: Programmperiode 2014-2020 / Programmprioritäten / Innovation  

Kooperation im Bereich Innovation – für ein wettbewerbsfähigeres Mitteleuropa

Diese Priorität hat zwei spezifische Ziele:

1. Verbesserung der dauerhaften Vernetzung von Akteuren im Bereich Innovation zur Stärkung des regionalen Innovationspotenzials

Maßnahmen in diesem spezifischen Ziel können u.a. die Förderung von Potenzialen von Innovationsnetzwerken, Clustern und KMUs, der Transfer von Ergebnissen aus Wissenschaft und Forschung in die Wirtschaft, die Gründung von Initiativen zur Innovationsförderung sowie die Förderung der Zusammenarbeit zwischen privaten und öffentlichen Einrichtungen beinhalten.

 

2. Verbesserung von Wissen und Fertigkeiten zur Förderung sozialer und wirtschaftlicher Innovationen

Neben der Förderung von Fertigkeiten von Arbeitnehmern (z.B. Technologien, Produkte, Dienstleistungen, Prozesse) und der Verbesserung von Managementkompetenzen geht es ebenfalls um die Bewältigung sozialer Herausforderungen (z.B. des demographischen Wandels) durch innovative Maßnahmen.

 

Eine Übersicht über die erwarteten Ergebnisse Outputs und Zielgruppen können Sie rechts der „Interventionlogic“ und der Präsentation von der Jahreskonferenz entnehmen.